Projekt “Galaxy Trip” gestartet

Projekt “Galaxy Trip” gestartet

Es wurde mal wieder Zeit für ein neues Projekt. Zumindest für die Planung eines solchen. Nicht, dass es mir langweilig wäre – ganz im Gegenteil. Aber es ist doch immer wieder sehr spannend zu erfahren, wie ein vorgenommenes Projekt sich entwickelt und endet – im schlimmsten Fall vorzeitig. Für dieses Mal, habe ich mir ein wortwörtlich hohes Ziel gesteckt – ich möchte in das Weltall vordringen. Naja, genau genommen “nur” bis in die Stratosphäre und ehrlich gesagt, werde ich nicht versuchen persönlich dahin zu reisen. Viel mehr habe ich vor einen mit Kameras bestückten Wetterballon auf die Reise zu schicken, der bestenfalls so 30km an Höhe schaffen kann. Das ist jetzt nicht gerade eine neue Erfindung, schliesslich haben bisher schon einige ähnliche Projekte unternommen – mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Vor einigen Jahren habe ich schonmal mit dem Gedanken gespielt, das selber mal zu probieren. Zwischenzeitlich ist das Vorhaben in den Hintergrund getreten – doch nun möchte ich das mal ernsthaft angehen.

Galaxy Trip | Vision

Ich werde hier – hin und wieder – den aktuellen Stand des Projektes veröffentlichen und sollte die Exkursion gelingen die dazugehörigen Resultate präsentieren – bis dahin wird aber noch einiges an Zeit vergehen. Ich rechne mit einer Planungs- und Bauphase von einigen Monaten. Dazu kommt, dass es nicht mehr allzulange dauert, bis der Winter Einzug hält. Jenachdem, wo der Ballon (oder was davon übrig bleibt) wieder zurück auf die Erde kommt, wäre die weisse Jahreszeit ziemlich suboptimal. Deshalb gehe ich im Moment von einem Start frühestens im Frühling 2013 aus.

Für so ein Vorhaben wird einiges an Material benötigt – zum Teil auch Material, an welches man ganz so einfach nicht ran kommt. Es ist ein paar Jahre her, als zwei Jungs von dich reden machten, als sie mit einem Budget von irgendwas um die 100$ erfolgreich ein ähnliches Projekt durchgeführt hatten – ich kann bis heute nicht ganz glauben, dass das zu diesen Kosten machbar ist. Nicht, dass das nachfolgende die Mindest-Anforderungen sind, aber von diesen benötigten Bauteilen – die teilweise bereits verfügbar sind) gehe ich im Moment ungefähr aus:

  • 2x GoPro HD Hero 2 (1x Film / 1x Intervallaufnahmen Einzelbilder) – ca. CHF 300.00 pro Stück
  • 1x Zusatz Battery BackPac für die GoPro, die Video drehen soll – ca. CHF 60.00
  • 1x Wetterballon mit ungefähr 800g Nutzlast – ca. CHF 120.00
  • ca. 13l Helium für Wetterballon – ca. CHF 125.00
  • 1x Fallschirm – gratis, mit Wetterballon mitgeliefert
  • 1x GPS Live-Tracker – ca. CHF 150.00
  • 1x SIM-Karte mit SMS-Guthaben für GPS Tracker – ca. CHF 35.00
  • 1x Styroporbox für technische Ausstattung – ca. CHF 10.00
  • 1x Thermofolie für zusätzliche Isolation der Styroporbox – ca. CHF 5.00
  • ca. 2-3x Handwärmer für die technischen Komponenten – gratis, ich hoffe auf Give-Aways
  • Kleinmaterial wie Silikon, Kleber, Kabelbinder und was weiss ich was alles

Das ist natürlich eine nicht abschliessende Liste, dürfte aber die wichtigsten Komponenten schonmal enthalten. Allfällige unterstützende Beiträge, Sponsoren und ein gewisses Netzwerk ist bei den Preisen natürlich nicht mit eingerechnet – ich hoffe, dass bei dem einen oder anderen Artikel preislich etwas zu machen ist.

Aktuell gilt es folgende Fragen und Unklarheiten zu klären und aus der Welt zu schaffen:

  • Bestimmungen der Behörden abklären
  • Vermeidung von Kondenswasser und Eisbildung vor den Linsen
  • Optimaler Aufbau der “Technik-Box” (Aerodynamik, Stabilität,..)
  • Wie viel wiegen alle vorgesehenen Komponenten zusammen?

Das wär’s erstmal für den Moment. Ich freue mich auf eine spannende Vorbereitung und später hoffentlich auf entsprechende Resultate. Würde mich freuen, wenn das Projekt ein paar “Follower” erhält.. :)

3 Kommentare

  1. WOW – das nenn ich mal es Projekt! Das klingt enorm spannend, und ich loh mir das gern gnauer erkläre wenn mir üs (endlich!) wieder gsehnd. Jedefalls verfolgi das Projekt mit Hochspannig!!

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>